Telefon-Hotlines, wichtige Ansprechpartner & Tipps

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob Kontakt zu einer infizierten Person stattgefunden hat und ob daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. Somit können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung und steht sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store zum Download zur Verfügung. Der Download und die Nutzung sind vollkommen freiwillig.

Weitere Informationen

In wenigen Minuten lässt sich eine Behelfsmaske auch aus einem alten T-Shirt machen. Ohne Nähen.

Tragepflicht von Mund-Nasen-Bedeckung und FFP2-Maskenpflicht

Ab Montag, den 18.01.2021, tritt die Verpflichtung eine FFP-2 Maske im Einzelhandel und im Öffentlichen Personennahverkehr in allen geöffneten Läden und Geschäften sowie im gesamten Öffentlichen Personennahverkehr in Kraft.

  • Warum gibt es eine "Maskenpflicht"?

Durch die "Maskenpflicht" soll die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus in der Bevölkerung verlangsamt werden. Dabei geht es vor allem nicht um den eigenen Schutz, sondern darum, andere Personen vor Ansteckung durch Tröpfcheninfektion zu schützen. Durch Bedeckung von Mund und Nase können andere Personen vor Partikeln geschützt werden, die beim Husten, Niesen oder Sprechen freigesetzt werden.

  • Wo und für wen gilt die "Maskenpflicht"?

Sie gilt bis auf Weiteres für Kunden, ihre Begleitpersonen und für das Personal in Geschäften, Einkaufscentern, Märkten sowie in Bussen und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs, in Zügen, Taxis und in von Chauffeuren gelenkten Mietwagen. Die "Maskenpflicht" beginnt bereits an den Haltestellen und Bahnsteigen.

  • Ab wieviel Jahren gilt die "Maskenpflicht"?

Die "Maskenpflicht" gilt für Personen ab dem sechsten Geburtstag. Jüngere Kinder müssen keine Maske tragen.

  • Wie verwende ich meine Maske richtig?

Eine Maske kann nur dann schützen, wenn bei Nutzung die Hygieneregeln eingehalten werden: Die Hände sind vor dem Anlegen der Maske gründlich mit Seife zu waschen. Die Alltagssmaske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert werden, so dass die Ränder der Maske möglichst eng anliegen. Während man die Maske trägt, sollen die Hände nicht ins Gesicht gelangen. Beim Ablegen der Maske nicht an die Außenseiten fassen, da sich dort Erreger befinden können. Anschließend wieder Hände waschen und die Maske schmutzsicher aufbewahren.

Textile Masken sind nach dem Gebrauch bei 60°C mit Waschpulver zu waschen und nach dem Trocknen am besten bei mindestens 165°C zu bügeln. Einwegmasken oder selbstgemachte Mund-Nasen-Bedeckungen aus Papier können nicht wiederverwendet werden.

Vergessen Sie nicht: Auch wenn Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sind weiterhin die Hygieneregeln und der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. 

 

Telefon-Hotlines

Für alle Fragen rund um das Thema Corona-Virus hat das Landratsamt Kelheim ein Bürgertelefon eingerichtet, das von Mo – Do von 08:00 - 16:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr besetzt ist: Tel. 09441 207 3112

  • Gesundheitsabteilung LK Kelheim: Tel.: 09441 207-6015; E-Mail: gesundheitsabteilung@landkreis-kelheim.de
  • Hotline der Staatsregierung: Tel. 089 122 220
  • Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: Tel. 116 117 
  • Für dringende Fragen von Eltern und Lehrkräften hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus eine Hotline eingerichtet, die Montag bis Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 - 15:00 Uhr besetzt ist: Tel.: 089 54029986

Für die Eindämmung von Infektionskrankheiten sind die örtlichen Gesundheitsämter und auf Landesebene das Landesamt für Gesundheit, die Lebensmittelsicherheit und das Bayerische Gesundheitsministerium zuständig.

Maßnahmen der Goldberg-Klinik

Die Goldberg-Klinik reagiert auf die aktuelle Situation und ergreift verschiedene Schutzmaßnahmen die Notaufnahme, die Klinik und die Mitarbeiter betreffend.

Weitere Infos

Infektionsschutz

Hygienetipps

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Robert-Koch-Institut

Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache

Das wird so aus-gesprochen: Ko ro na wi rus. 

Das ist ein besonderes Virus. 

Ein Virus ist ein sehr kleines Teilchen. 

Fachleute können es nur mit besonderen Geräten sehen.

Die Mehrzahl von Virus ist: Viren.

Von manchen Viren können Menschen sehr krank werden.

Das Corona-Virus kommt aus dem Land China.

Dort sind schon viele Menschen an dem Corona-Virus gestorben.

Und auch in anderen Ländern 

sind schon einige Menschen davon krank geworden

Zum Beispiel:

  • In Italien

  • und auch in Deutschland.

Aber Sie müssen keine Angst haben:

Das Corona-Virus ist nicht für jeden Menschen lebens-gefährlich.

Oft sterben Menschen an dem Corona-Virus:

  • Die schon älter sind

  • Oder die schon eine andere Krankheit haben.

Sie können sich vor dem Corona-Virus schützen

Und sie können dabei mit-helfen:

  • Dass andere Menschen das Corona-Virus nicht bekommen.

  • Dass die Menschen erkennen: Wenn sie krank sind.

  • Und dass die Menschen Hilfe bekommen.

So können Sie sich schützen!

Sie stehen mit anderen Menschen zusammen.

Oder Sie sitzen mit anderen Menschen in einem Raum.

  • Dann müssen Sie husten.

  • Oder Sie müssen niesen.

Bitte halten Sie dann einen großen Abstand zu den anderen Menschen.

Das bedeutet: Gehen Sie weit weg von den anderen Menschen.

Wenn Sie niesen müssen:

  • Dann niesen Sie bitte in die Armbeuge.

  • Oder niesen Sie in ein Papier-Taschentuch.

Und schmeißen Sie das Papier-Taschentuch nach dem Niesen in den Mülleimer.

Damit Sie die Viren nicht:

  • In die Mantel-Tasche

  • oder in die Jacken-Tasche stecken.

Geben Sie anderen Menschen nicht die Hand.

Zum Beispiel: Wenn Sie andere Menschen begrüßen.

Und waschen Sie sich regel-mäßig die Hände.

Das sollten Sie 20 Sekunden lang machen.

Dazu benutzen Sie bitte:

Wasser und Seife.

Regel-mäßig bedeutet:

Etwas immer wieder machen.

So erkennen Sie: Dass Sie krank sind. 

Sie müssen aber keine Angst haben.

Das bedeutet noch nicht:

Dass Sie das Corona-Virus haben.

Die 1. Zeichen von der Krankheit sind.

  • Husten,

  • Schnupfen,

  • Kratzen im Hals

  • und Fieber.

Manche Menschen haben auch Durchfall.

Manchmal haben die Menschen auch:

  • Probleme beim Atmen

  • oder sie bekommen eine Lungen-Entzündung.
    Das ist eine Lungen-Krankheit.

Das Corona-Virus kann schon lange Zeit in Ihrem Körper sein. 

Das bedeutet:

Sie können sich schon vor 2 Wochen angesteckt haben.

Bis Sie die 1. Zeichen von der Krankheit merken.

Das müssen Sie tun:
Wenn Sie Zeichen von der Krankheit merken.

Ein Gebiet ist ein Teil von einem Land.

Oder es ist ein Teil von einer Stadt.

Vielleicht waren Sie vor einiger Zeit in einem Gebiet:

Wo schon einige Menschen das Corona-Virus haben.

Oder Sie haben sich mit 1 Menschen getroffen,

der das Corona-Virus hat.

  • Das war vielleicht vor 1 Woche.

  • Oder das war vor 2 Wochen.

Jetzt haben Sie Zeichen von einer Krankheit bei sich gemerkt.

Zum Beispiel:

  • Husten,

  • Schnupfen,

  • Kratzen im Hals

  • und Fieber.

Außerdem haben sie vielleicht Durchfall.

Dann bleiben Sie bitte Zuhause.

Und treffen Sie sich nicht mit anderen Menschen.

Rufen Sie bitte Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin an.

Gehen Sie erstmal nicht in die Arzt-Praxis.

Denn dort könnten Sie andere Menschen anstecken.

Das bedeutet:

Noch mehr Menschen können das Corona-Virus bekommen.

Wenn Sie das Corona-Virus haben.

Eine Arzt-Praxis sind die Räume vom Arzt.

Erzählen Sie Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin genau:

Warum Sie vielleicht das Corona-Virus haben können.

Zum Beispiel:

  • Weil Sie in einem Gebiet waren:
    Wo schon einige Menschen das Corona-Virus haben.

  • Oder weil Sie sich mit 1 Menschen getroffen haben:
    Der das Corona-Virus hat.

Ihr Hausarzt oder Ihre Hausärztin sagt Ihnen dann:

Was Sie machen sollen.

Loading...