Eichenprozessionsspinner in Kelheim unterwegs

keh-posting-eichenprozessionsspinner.jpg

Ab voraussichtlich Mittwoch, 2. Juni, ist die Firma Anticimex im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner in Kelheim unterwegs. Mittels eines Hochdrucksprühverfahrens mit dem Mittel Forey ES, basierend auf dem Daxillus thuringiensis, soll dem Schädling der Garaus gemacht werden. Gerade im Sommer können die Raupen des Eichenprozessionsspinners für Menschen gefährlich werden. Beim Kontakt mit den Brennhaares des Schädlings können allergische Reaktionen auftreten. Gespritzt wird vorrangig bei Schulen, Kindergärten, Parkanlagen und Friedhöfen. Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass hier ausschließlich biologische Mittel genutzt werden und keine Chemie zum Einsatz kommt.

Loading...