Wildbret Direktvermarktung aus dem Staatswald

Am Betriebssitz des Forstbetriebs Kelheim in der Hienheimer Straße 14 kann ganzjährig feines Wildfleisch von Reh- und Schwarzwild eingekauft werden.

Das Wildbret stammt garantiert aus dem Staatswald rund um Kelheim. Tierschutzgerecht erlegt und mit sehr kurzem Transportweg kommt das Wild an den Forstbetrieb und wird dort nach gesetzlichen Vorgaben und strengen Wildbrethygiene-Richtlinien der Bayerischen Staatsforsten verarbeitet. Und da sich das Wild in freier Natur abwechslungsreich von heimischen Kräutern und Gräsern ernährt, ist das Fleisch besonders geschmackvoll. Für Wildfleisch spricht auch, dass es frei von belastenden Medikamenten ist, gleichzeitig einen sehr niedrigen Fettgehalt hat und cholesterinarm ist. Wegen seiner speziellen Eiweißzusammensetzung ist es besonders wohlschmeckend und leicht verdaulich. Kunden können also sicher sein, ein absolut hochwertiges und sehr gesundes Lebensmittel zu kaufen.

Was darf es sein?

  • ein ganzes Stück Wild aufgebrochen in der Decke
  • eine küchenfertige Portion Wild vakuumiert und tiefgefroren

Frisches Wildbret gibt es auf telefonische Vorbestellung während der Jagdzeit von Mai bis Januar, küchenfertig vorbereitete Portionen können ganzjährig gekauft werden, solange der Vorrat reicht.

wildbret-direktvermarktung-staatswald.jpgwildbret-direktvernmarktung-staatswald.jpg

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 09:00 bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag: 14:00 bis 16:00 Uhr

Vorbestellung unter 09441/70680

Bayerische Staatsforsten Forstbetrieb Kelheim
Hienheimer Str. 14
93309 Kelheim
Tel.: 09441/7068-0
Fax: 09441/7068-18
Loading...