Presse- und Medienservice

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen zum Download.

Wenn Sie weiterführende Informationen oder Bilder benötigen, kontaktieren Sie uns! Wenn Sie eine Recherchereise nach Kelheim planen, unterstützen wir Sie gern und stehen Ihnen mit Tipps zur Seite.

Erlebnisreiche Touren in einer einzigartigen Naturlandschaft

Auf Radtour

Rad- und Wanderrouten rund um Kelheim / Stromtreter-Stationen

Zwei idyllische Flusstäler und das Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“, eines der schönsten Naturwunder Deutschlands: Vor den Toren Kelheims wartet auf Wanderer und Radler eine einmalige Landschaft, die mit ihrem unverwechselbaren Charme besticht. Erkunden lässt sie sich auf regionalen Rundtouren oder beliebten Fernwegen.

Mit dem Altmühltal-Radweg (230 Kilometer) und dem Altmühltal-Panoramaweg (200 Kilometer) führen gleich zwei bekannte Fernwege für Radfahrer und Wanderer nach Kelheim. Beide nehmen ihren Ausgang in Rothenburg bzw. Gunzenhausen und verlaufen dann entlang der Altmühl quer durch den Naturpark Altmühltal. Mit seiner reichen Geschichte bildet Kelheim einen krönenden Schlusspunkt für beide Wege – oder einen erlebnisreichen Ausgangspunkt: Die Streckenführung lässt sich einfach umdrehen, so dass man flussaufwärts Richtung Gunzenhausen radelt oder wandert. Weitere Fernradwege mit Station in Kelheim sind der Donau-Radweg, der Deutsche Limes-Radweg und der Fünf-Flüsse-Radweg; Wanderer führt auch der Jurasteig in die Stadt.

Lokale Touren für Radfahrer, Mountainbiker und Wanderer

Auf lokalen Routen gibt es ebenfalls viel zu entdecken: Radfahrer gelangen auf ihnen zum Beispiel zu den Burgen Prunn und Randeck, zum „Tatzelwurm“ in Essing oder zum Römerkastell Abusina bei Eining. Während die Wege in den Tälern aufgrund der ebenen Streckenführung für Kinder und Senioren hervorragend geeignet sind, sollten sich an die Anstiege auf die Hochflächen nur sportliche Radfahrer heranwagen. Für Mountainbiker stehen eigene Trails bereit, die mit rasanten Abfahrten und kurvigen Waldwegen für Herausforderungen sorgen und ebenfalls mit Sehenswürdigkeiten aufwarten: So führt etwa die „Bike und Boat Tour“ zum Kloster Weltenburg mit seiner berühmten, von den Gebrüder Asam gestalteten Barockkirche.

Da man die einzigartige Naturlandschaft der Weltenburger Enge am besten zu Fuß erkundet, führen besonders viele lokale Wanderwege in dieses Gebiet. Ob Donau-Altmühl-Rundweg, Archäologischer Wanderweg, Hopfenbachtal-Rundweg oder Michelsberg-Rundweg – Wanderer haben die Wahl. Unterwegs im Naturschutzgebiet entdecken sie immer wieder Relikte aus der Ur- und Frühgeschichte, zum Beispiel das teils rekonstruierte keltische „Oppium Alkimoennis“. Tipp: Der Landschaftspflegeverein VöF Kelheim bietet von Frühling bis Herbst regelmäßig geführte Wanderungen zu Geologie, Geschichte, Tier- und Pflanzenwelt der Weltenburger Enge an.

Kelheim ist Teil der Stromtreter-Region

Als Mitglied in der neuen Stromtreter-Region des Naturpark Altmühltal und seiner Nachbargebiete bietet Kelheim ein Servicenetz für Pedelecs, landläufig E-Bikes genannt: dazu gehören Verleihstationen, ebenso wie Akku-, Lade- und Wechselstationen und Routen, die sich besonders für Touren mit dem Stromrad eignen.
Loading...