Donauradweg

Flussradweg durch Kultur und Natur.

Donau und Renaissanceschloss in Neuburg

Den Süden des Naturpark Altmühltal streift der Donau-Radweg: Die 167 Kilometer sind zwar nur ein Teil des gesamten Weges, der von der "Donauquelle" in Donaueschingen bis zur Mündung ins schwarze Meer führt, aber dafür liegen kulturell interessante Städteperlen am Weg, wie Donauwörth mit seinen stolzen Häusern, Neuburg mit seinem Renaissance-Schloss, Ingolstadt mit seinen berühmten Kirchen und Befestigungsanlagen, Weltenburg mit seinem Kloster und Kelheim mit Altstadt und seiner Befreiungshalle.

  • Länge:

    169 km

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Zusatzinfos anzeigen

Kurz-Info

Gesamtlänge: 169 km

Verkehrsbelastung
  • teilweise auf wenig befahrenen Nebenstraßen
  • abschnittsweise neben Hauptverkehrsstraßen (straßenbegleitender Radweg)
Fahrbahndecke
  • zum Teil Wirtschafts- und Forstwege mit teilweise grober Fahrbahndecke bzw. Wiesenwegen
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung streckenweise ergänzt mit Wegweisern und Kilometerangaben

Der Donaudurchbruch

Hinweis: Die etwas beschwerliche Strecke von Weltenburg bis Kelheim kann als Alternative auch problemlos mit dem Schiff bewältigt werden. Der Donau-Durchbruch bildet dabei eine imposante Kulisse für die Fahrt.

Loading...