Donau-Panoramaweg: Abschnitt Neustadt an der Donau - Weltenburg

Etappe 1

Die erste Etappe des Donau-Panoramaweges führt Sie durch die Hopfengärten der Hallertau und zum Donaudurchbruch mit Kloster Weltenburg.

Rathaus Neustadt a.d. Donau

In der Stadt Neustadt a. d. Donau, die die ältesten Stadtrechte in Bayern besitzt, beginnt der 220 Kilometer lange Donau-Panoramaweg. Sie verlassen Neustadt in nord-östlicher Richtung und erreichen bereits nach kurzer Zeit den Kurort Bad Gögging, in dem sich die Limes-Therme und das Römische Museum für Kur- und Badewesen befinden. 

Nachdem Sie die Abens überquert haben, gehen Sie am Spiel-Golf-Platz vorbei und wandern durch die Abensauen und imposante Hopfengärten in Richtung Eining. Kurz vor dem Ort befindet sich das Römerkastell Abusina, das zu Zeiten des römischen Reiches den Übergang vom nassen zum trockenen Limes darstellte. Außerdem haben Sie in Eining die Möglichkeit, einen Abstecher mit der Seilfähre zum Limeswachtturm zu machen. Andernfalls genießen Sie eine Rast im Biergarten an der Seilfähre und stärken sich für den Rest der Etappe.

Nach der Mündung der Abens in die Donau wechselt die Landschaft hin zu Jurahängen mit Trockenrasen. Der Weg führt Sie nun idyllisch immer entlang der naturbelassenen Donau in Richtung Weltenburg.

Am Beginn des Donaudurchbruchs liegt das Kloster Weltenburg mit der beeindruckenden Asamkirche. In der Klosterschenke können Sie die Bierspezialitäten der ältesten Klosterbrauerei der Welt verkosten. Auf der Kiesbank des Gleithangs der Donau können Sie die Sonne genießen oder die kleinen Holzboote, die sogenannten Zillen, beobachten.

Für den restlichen Weg der Etappe nach Kelheim bietet sich eine Schifffahrt an, bei der Sie den Donaudurchbruch und das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge auf bequeme Art genießen können.

Wenn Sie lieber wandernd Ihr Ziel erreichen möchten, gibt es in der Weltenburger Enge verschiedene Wanderrouten, die nach Kelheim führen. Sie können die Waldroute nutzen, die Sie zur Befreiungshalle auf dem Michelsberg führt oder Sie nutzen die Donauroute, die einen Großteil an der Donau entlang und an der Einsiedelei Klösterl, mit einzigartiger Felsenkirche, vorbei führt. Für beide Wanderrouten gilt, dass Sie am Kloster Weltenburg entweder mit der Zille oder mit der Seilfähre ans andere Ufer übersetzen müssen. Als dritte Wandervariante können Sie dem Weltenburger Höhenweg, der im Kloster zwischen Kirche und Besucherzentrum steil bergauf führt, folgen.

In Kelheim angekommen, können Sie die Etappe in den zahlreichen Restaurants, Cafés, Biergärten oder Gaststätten ausklingen lassen. 

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Bahn aus Richtung Ingolstadt bzw. Regensburg - Ausstieg Bhf Neustadt a. d. Donau
  • Fahrplanauskunft für Bus und Bahn unter www.bayern-fahrplan.de
  • Länge:

    22 km

  • Gehzeit ca.:

    5 Stunden

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Abendstimmung in der Limes-ThermeBlick auf die Limes-Therme in Bad GöggingKloster Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei

Kurz-Info

Markierungszeichen

Gesamtlänge: 22 km

Gehzeit ca.: 5 Stunden

Charakter
  • Wanderweg (alpiner Charakter), naturnahe, pfadige und teilweise abschüssige Passagen, stellenweise Trittsicherheit notwendig, Etappenlängen und deutliche Höhenunterschiede erfordern gute Kondition , entsprechende Ausrüstung (Schuhwerk, Regenbekleidung, Verpflegung) erforderlich.
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung streckenweise ergänzt mit Wegweisern und Kilometerangaben

Info-Adresse

Tourist-Info
Ludwigsplatz 1
93309 Kelheim
Tel.: 09441/701-234
Fax: 09441/701-207

Infomaterial

donau-panoramaweg.jpg

Donau-Panoramaweg

Karte mit vielen nützlichen Infos.

donau-panoramaweg_etappenplaner.png

Donau-Panoramaweg Etappenplaner

Planen Sie Ihre Tagesetappen von Neustadt/Donau bis nach Passau

Loading...